Linus J. Dietz, Vorsitzender der DGG e.V. Bonn
und Sexualpädagogik-Beauftragter des Lehrerverbandes BLLV/VBE
 

1978 Fragebogen 2008

1978-2008: 30 Jahre verpflichtende Sexualerziehung in den Schulen - Wiederholungsbefragung zu Lehrerqualifikation und Sexualpädagogik

Dieser Fragebogen dient Forschungszwecken. Er bleibt anonym. Bewusste Falschangaben führen zu unbrauchbarem Ergebnis. Bitte kreuzen Sie das Zutreffende an oder wählen sie aus.

Vielen Dank für Ihr Bemühen!

A Statistik

1.

Geschlecht

mänlich

weiblich

 

 

 

 

2.

Religion

evangelisch

katholisch

sonst

 

 

 

 

 

3.

Alter

4.

Vorwiegender Einsatz in Jg.

5.

Beschäftigt bei Schulamt

Stadt

Land

sonst

6.

Anzahl der Dienstjahre

 

7.

Wurden Sie ausgebildet an

Lehrerbildungs- anstalt/PH

Universität

EWF

sonst

 

8.

Sind Sie

9.

Leben Sie mit Kind/Kindern in Ihrem Haushalt zusammen oder haben Sie das lange Zeit getan?

ja

nein

10.

Fühlen Sie sich als Lehrer insgesamt wohl?

ja

nein

 

 

B Studium (Fragen beziehen sich immer auf den Bereich Sexualerziehung)

 

11.

Wurden Sie während Ihres Studiums für das Fach “Sexualkunde” ausgebildet?

12.

In welchem Studienfach erfolgte die Ausbildung?

13.

Wie schätzen Sie diese Ausbildung ein?

 

 

 

 

 

 

 

a.) für Sie persönlich

sehr brauchbar

gut

zufrieden

nicht

 

 

 

 

 

b) für Ihre Schulpraxis

sehr brauchbar

gut

zufrieden

nicht

 

 

 

 

 

C Ausbildung/Fortbildung/Weiterbildung

 

14.

Sind Sie nach dem Studium im Lehrerseminar für Ihre Aufgaben als Sexualerzieher vorbereitet worden?

ja, sehr gut

 

 

gut

 

 

 

 

 

brauchbar

 

 

 

 

 

mangelhaft

 

 

 

 

 

ungenügend

 

 

 

 

 

nein

 

 

 

 

 

 

 

 

15.

a. Haben Sie an Fortbildungskursen teilgenommen?

ja

nein

 

 

b. Haben Sie Fortbildungskurse selbst gehalten?

ja

nein

 

 

  Zutreffendes bitte auswählen

 

 

 

Sonstige

16.

Haben Sie sich persönlich mit sexuellen Problemen befasst, z. B. durch häufiges Nachdenken, Diskussion mit Freunden ...

 

 

viel

 

 

 

 

mäßig

 

 

 

 

wenig

 

 

 

 

nicht

17.

Benützen Sie für Ihre persönliche Weiterbildung für Ihre sexualpädagogische Tätigkeit in der Schule Literatur?

 

 

ja häufig

 

 

 

 

ja genügend

 

 

 

 

selten

 

 

 

 

nicht

 

D Unterrichtspraxis

 

18.

Glauben Sie, Lehrer benötigen eine spezielle Vorbereitung auf den Aufgabenbereich Sexualerziehung?

 

 

ja

 

 

 

 

nein

 

 

 

 

egal

19.

Fühlen Sie sich kompetent, Sexualerziehung zu erteilen?

 

 

 

 

a. fachlich

b. didaktisch

 

 

 

ja

 

 

 

 

nein

 

 

 

 

weiß nicht

 

20.

Haben Sie Hemmungen/Ängste, über sexuelle Themen (Probleme) zu reden?

 

 

mit

ja

nein

 

 

a. Schülern

 

 

 

 

b. Kollegen

 

 

 

 

c. Eltern

 

 

 

 

d. Vorgesetzten

 

 

 

 

e. Freunden/Bekannten

 

 

 

 

f. Ehefrau, -mann

 

 

 

 

g. andersgeschlechtlichem Partner

 

 

 

 

h. sonst:  

 

 

21.

Wie beurteilen Sie die Ausstattung Ihrer Lehrerbücherei hinsichtlich sexualpädagogischer Literatur?

 

sehr gut

gut

brauchbar

mangelhaft

ungenügend

 

 

 

 

 

 

22.

Haben Sie für Ihre Tätigkeit als Sexualerzieher die Lehrerbücherei benutzt?

 

 

häufig

 

 

 

 

 

bei Bedarf

 

 

 

 

 

selten

 

 

 

 

 

nie

 

23.

Verstehen Sie Sexualität als wesentlichen Bestandteil Ihres Lebens?

 

 

ja

 

 

 

 

 

bin unsicher

 

 

 

 

 

nein

 

24.

Gilt das auch für Volksschüler (Alter 6 - 15)?

 

 

 

 

 

 

ja

 

 

 

 

 

unsicher

 

 

 

 

 

eingeschränkt auf Hauptschüler

 

 

 

 

 

nein

 

25.

Sollte man zur Situation der Sexualerziehung an der Volksschule Untersuchungen/Befragungen durchführen?

 

 

ja

 

 

 

 

 

egal

 

 

 

 

 

nein

 

26.

a. Sind Sie mit Ihrer Verpflichtung zum Sexualerzieher durch Gestz und Richtlinien einverstanden?

 

 

ja

 

 

 

 

 

egal

 

 

 

 

 

nein

 

 

b. Schlagen Sie freiwilliges Kursangebot?

ja

nein

 

 

27.

Haben Sie Sexualerziehung in Ihrer Unterrichtspraxis seit der Einführung 1969 berücksichtigt?

 

 

regelmäßig

 

 

 

 

 

teilweise

 

 

 

 

 

nein

 

28.

Können Sie mit der Unterrichtspraxis zusammenhängende Schwierigkeiten nennen, die das Durchführen der Sexualerziehung für Sie schwierig/unmöglich machen?

 

 

ja

nein

 

 

 

 

 

 

 

 

29.

War Ihr Unterricht in Sexualerziehung

 

sonstige

  

30.

Halten Sie konkrete Unterrichtsvorbereitungen für die Praxis der Sexualerziehung für wünschenswert?

 

 

ja

 

 

 

 

 

teilweise

 

 

 

 

 

nein, es gibt genug

 

 

 

 

 

nein, es beengt

 

31.

Verwenden Sie im Rahmen Ihres sexualpädagogischen Unterrichts Arbeitsmittel?

 

 

nein

 

 

 

 

ja

 

bevorzugte Medien, falls ja

 

a. Bücher

b. Film

c. Bilder

d. Computer

e. Kombination

 

 

 

 

 

 

 

32.

Befürchten Sie nach oder bei der Durchführung Ihrer Sexualunterrichtseinheiten Schwierigkeiten?

ja

nein

 

 

wenn ja, von wem?

 

 

 

 

 

 

33.

Hatten Sie bereits im Zusammenhang damit Schwierigkeiten?

nein

 

ja

 

 

 

 

mit

 

 

 

 

 

 

34.

Werden Sie in Ihrer Klasse oder im Rahmen Ihrer Möglichkeiten sexualpädagogisch arbeiten?

ja

nein

 

 

 

 

weiß nicht

 

 

 

 

 

 

35.

Glauben Sie, dass· Unterrichtssituationen jeglicher Art durch eine je andersgeschlechtliche Lehrkraft beeinflusst werden können?

ja

nein

weiß nicht

 

 

 

 

 

 

36.

Unterrichten Sie Knaben und Mädchen gemeinsam (Koeduktion), wenn Sie Sexualerziehung "geben"?

ja, immer

teilweise

 

 

 

 

nein